Ein Eis, das nicht nur kühlen kann - Rezept


Gestern zeigte sich das Wetter - einmal endlich- von seiner schönsten Seite. Sommergefühle begleiteten mich den ganzen Tag über und da bekam ich eine Idee: Ich möchte mir Eis machen. Da ich allerdings nicht im Besitz einer Eismaschine bin und mir auch in Zukunft vermutlich keine anschaffen werde, musste ein kleiner Trick angewandt werden. Obst einfrieren und dann daraus Eis machen. 

Ich hatte noch eine halbe Mango, Himbeeren und Erdbeeren zu Hause. Kurzer Hand schnitt ich das Obst klein und fror es im Gefrierschrank ein. Nach ein paar langen und sehr sommerlichen Stunden waren die Früchte gefroren und ich konnte loslegen!

Du brauchst:
klein geschnittenes, gefrorenes Obst (am besten eignen sich wahrscheinlich Beeren und weiches Obst wie Mango oder Kiwi)
eine halbe Zitrone 
Puderzucker, Honig oder Agavendicksaft zum Süßen

Um meinem Ziel, Eis selbst zu machen, näher zu kommen, fing ich mit der Mango an. Ich gab sie in ein hohes Gefäß, fügte etwas Zitronensaft hinzu und mixte das ganze mit einem Stabmixer. Innerhalb von ein paar Sekunden war mein Eis auch schon fertig und ich konnte es probieren. Wie es schmeckte? Köstlich! Wie eine schön reife Mango, nur eben ganz kühl und ein wenig gefroren. Mhhhm! 
Motiviert durch meinen ersten gelungenen Versuch bereitete ich auch noch aus den Erdbeeren und den Himbeeren ein Eis zu. Letztere waren mir etwas zu sauer, deshalb rührte ich ein wenig Honig unter. 
Dieses Eis ist gesund (ist ja reines Obst, wenn man von der Zitrone und vom Honig beim Himbeereis einmal absieht), kühlt wahnsinnig gut, ist vermutlich das beste Eis, das ich je gegessen habe und geht auch unglaublich schnell. Also schnell Obst klein schneiden und ab in den Gefrierschrank! Bei mir sind übrigens schon Kiwi und Erdbeeren eingefroren! 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen