DANKBARKEIT & die kleinen Dinge im Leben


Wenn das Leben einmal wieder viel zu schnell an mir vorbeizulaufen scheint, gibt es Lösungen. Lösungen, die mir helfen sollen, wieder mit beiden Füßen im Leben zu stehen, Wurzeln wachsen zu lassen und das Leben in vollen Zügen zu genießen. Für mich spielen dabei Dankbarkeit und die kleinen Dinge im Leben ein große Rolle. Wie die genau aussieht? Lies mal weiter!

Was kann ich also tun? Jeden Abend vor dem Schlafen, an all jene guten Dinge - sind sie nun materialistisch oder nicht - denken, danke sagen und auch dankbar sein. Das kann man entweder in ein schönes Notizbuch schreiben (Perfekt für mich, ich Notizbuch- Suchti) oder wenn es schnell gehen soll, sich gemütlich aufs Bett setzen, eventuell einen Kerze anzünden und dann drei Dinge in Erinnerung rufen, für die man dankbar ist. Für was das gut sein soll, fragst du dich? Dankbarkeit erzeugt Glück und lässt uns mit beiden Füßen im Leben stehen. 
Wo wir gerade bei „Danke“ sind, dieses Wort einfach öfter im Alltag integrieren. Weicht jemand in der U- Bahn aus, hilft die beste Freundin mit einem guten Rat oder „danke“ sagen, dass es einen geliebten Menschen gibt. Wörter wie bitte und danke haben eine enorme Kraft und dies sollte uns auch bewusst sein. Dadurch helfen wir übrigens nicht nur uns selbst, sondern auch unserem Gegenüber. 

Etwas von unserer Liebe weitergeben? Ob mit einer freundschaftlichen Umarmung, helfen bei einer Hilfsorganisation oder beim Umzug eines Bekannten. Übrigens macht es uns glücklicher und zufriedener, wenn wir anderen helfen und für andere da sind!

Für viele von uns benötigt es vielleicht etwas Übung, sich auf die kleinen Dinge im Leben zu konzentrieren. Gerade jetzt vor Weihnachten, wenn sich die Welt viel zu schnell zu drehen scheint, besinne ich mich auf Kleinigkeiten. Ich genieße das warme Wasser beim Händewaschen. Beim Lüften bleibe ich zwei Sekunden länger am Fenster stehen und atme tief ein und aus. In der U- Bahn stecke ich mein Handy in die Tasche und achte auf den kleinen Hund, der nervös ist, oder die alte Dame, mit dem modernen Kurzhaarschnitt. Die kleinen Dinge - so lerne ich immer wieder- machen das Leben schön!

Es benötigt vielleicht für viele von uns Übung, aber nicht alles für selbstverständlich zu ansehen, Dankbarkeit zu spüren und die kleinen Dinge im Leben zu sehen und zu beachten, macht unser Lebens lebenswerter. Probier es aus!







Wofür bist du dankbar? :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen