Zuckermelonen- Salat mit Feta| REZEPT


Schon als Kind mochte ich Wassermelone nicht besonders gern. Wenn sich andere Kinder auf "Poolpartys" tierisch über dieses Obst freuten, hieß es für mich: abwarten und (Eis)Tee trinken. Seit einigen Jahren wird mir vom Geruch dieses saftigen, erfrischenden und zugegeben auch äußerst instagramtauglichen Obstes übel. Daher freue ich mich zwar über die zahlreichen gesnapten Wassermelonen- Feta- Salate, bin gleichzeitig aber auch glücklich, sie mit Hilfe der Snaps nicht riechen zu müssen. In Frankreich lernte ich schließlich einen Ausweg kennen: Zuckermelonen.

Zuckermelonen- Salat mit Feta

Du brauchst für eine Person:

  • 1/ 3 Zuckermelone
  • 1 Tomate
  • 1/2 Packung Feta
  • Rosinen
  • Pinienkerne
  • Petersilie
  • Zitronensaft
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zuerst wird die Zuckermelone halbiert und die Kerne werden mit einem Löffel entfernt. Anschließend die Melone in ca. drei Zentimeter breite Streifen schneiden, die Schale wegschneiden und schließlich die Melone in kleine Stücke teilen. Auch Feta und Tomate werden geschnitten und gemeinsam mit der Melone in eine Schüssel gegeben. Die Pinienkerne werden am besten in einer Pfanne geröstet und dann mit den Rosinen ebenfalls in die Schüssel gefügt. Wer keine Rosinen mag (und davon soll es ja viele geben), kann diese ganz einfach weglassen oder durch ein anderes Dörrobst ersetzen.
Der Salat wird mit etwas Zitronensaft, Olivenöl, Salz (am besten Fleur de Sel) und Pfeffer (geht immer) angemacht. Vor dem Umrühren schneide ich am liebsten noch etwas Petersilie und streue diese über den Salat. 

Das Rezept reicht für eine Person als Hauptgericht oder für zwei Personen als Vorspeise. 


Gestern wurde übrigens mein Melonen- Weltbild erschüttert. Wie dies geschehen konnte? Jahrelang verwechselte ich Zucker- und Honigmelonen, bis mir ein kleiner Trick half, die Namen richtig zuzuordnen. Die Melone mit dem orangen Fruchtfleisch erinnert an Honig, deshalb heißt sie Honigmelone. Die Melone mit dem weißen Fruchtfleisch erinnert an Zucker, deshalb heißt sie Zuckermelone. Falsch gedacht! Eine Freundin klärte mich auf und auch die Schilder im Supermarkt wiesen mich freundlich (aber diskret) auf meinen Fehler hin. Nun weiß ich zumindest, dass ich einen Zuckermelonen- Salat (und keinen Honigmelonen- Salat) zubereitet habe. 




Welche Melone ist eure liebste? Mögt ihr die Melonen- Feta Kombination auch so gerne? 

xx Mimi
                               
            Schon meinen letzten Beitrag gelesen? Nicht? Dann HIER entlang ...

Kommentare:

  1. Dein Melone Feta Salat Rezept klingt auch toll. Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
    Übrigens sehen die Bilder echt super aus. Da bekommt man richtig Hunger. :)

    Liebe Grüße
    Jana
    www.comfort-zone.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass du es probieren willst! Erzähle mir dann, wie es dir schmeckt! :)
      Danke dir! Darüber freue ich mich besonders!

      xx Mimi

      Löschen
  2. Ich bin zwar kein Feta Fan, aber der Salat sieht schon sehr appetitlich aus. Und mit Zuckermelone kann ich mir das auch richtig gut vorstellen.

    Übrigens findet auf meinem Blog gerade ein super Gewinnspiel statt, dass vor allem für Österreicherinnen (insbesondere Wienerinnen) interessant ist. Vielleicht magst du mal vorbei schauen ;)

    GLG, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wirklich? Ich glaube, du bist die Einzige, die ich "kenne", die keinen Feta mag! Aber jeder, wie er will ;)
      Da werde ich sofort vorbeischauen, ob das vielleicht etwas für mich ist!

      Alles Liebe, Mimi

      Löschen