Hotel Wiesler (Graz) | REVIEW


Wir haben uns selbst ein Weihnachtsgeschenk gemacht. Eine Nacht in Graz. Übernachtet haben mein Liebster und ich diesmal im Hotel Wiesler direkt am Grazer Murufer. Wie wir es fanden? Unheimlich toll! Mehr dazu und was besonders toll am Hotel war, erzähle ich euch heute in dieser Review zum Hotel Wiesler.

Hotel Wiesler | REVIEW

Buchung | Hotel Wiesler

Gefunden habe ich dieses Hotel auf booking.com. Eigentlich habe ich nur zum Spaß nach schönen Hotels gesucht (ja, das mache ich sehr gern auch mit Flügen), aber die schönen Bilder und vor allem die freistehende Badewanne des Hotel Wieslers ließen mich nicht mehr los. Schließlich entschied ich mich für eine Junior Suite, was für eine Nacht zugegebener Weise reichlich übertrieben ist. Ich wollte aber unbedingt eine freistehende Badewanne und was sich frau in den Kopf setzt, möchte sie nun eben auch! 





Lage | Hotel Wiesler

Nicht zu unrecht hat dieses Hotel auf booking.com in Sachen Lage ganze 9,7 Punkte. Direkt am Mururfer mit Blick auf den Uhrturm hatten wir wirklich Glück! In einer Minute ist man beim Kunsthaus, in ein paar Minuten am Hauptplatz, in der Altstadt und bei den Geschäften. Wir reisten übrigens mit dem Zug an und brauchten vom Bahnhof zum Hotel nur ca. 15 Minuten zu Fuß.





Design | Hotel Wiesler

Neben der Lage gefiel mir übrigens das Design und Konzept des gesamten Hotels. Ja, ich gebe es zu, dies war auch der Grund, warum ich genau jenes wählte. Das Hotel versprüht immer noch den Flair des alten, herrschaftlichen Hotels, das zu beginn den 20. Jahrhunderts eröffnet wurde. Zu sehen ist das zum Beispiel am mit edlem Teppichboden ausgelegten Gang oder an Details wie einem goldenen Kleiderständer oder einem alten Schreibtisch. Frischen Esprit erhält das Zimmer aber durch den Mix mit moderner Einrichtung: das Bett, die freistehende Badewanne, die offene Dusche und das wunderschöne Waschbecken. Dazu noch ein riesiges (was es vielleicht sogar mehr als zwei Meter breit?) Bett und eine Wand mit zum Teil abgeschlagenen Putz und ohne Tapete. Die perfekte Abrundung! 


Freistehende Badewanne & offenes Bad | Hotel Wiesler

Der Grund, weshalb ich mich für die - zugegeben teurere - Junior Suite entschieden habe, ist die freistehende Badewanne. Großes Glück hatten wir, dass wir noch dazu ein Zimmer mit Badewanne im Erker bekamen. Wann badet man schon einmal in einer so schönen Wanne mit Blick auf den Uhrturm? 
Im offenen Bad konnte ich mir allerlei Inspiration für mein zukünftiges Badezimmer holen: die offene Dusche, der große Spiegel, die Ablage aus Beton und das extravagante Waschbecken mit Blumenmuster. 








Was mir besonders gefiel:

  • das freundliche Personal
  • die angenehme, ruhige und entspannte Atmosphere im Hotel 
  • perfekte Sauberkeit (ich fand kein einziges Haar!)
  • das große, weiche Bett
  • das hoteleigene Restaurant "Speisesaal" (sehr zu empfehlen sind die Falafeln, der Cheeseburger, der Magic Chocolate Ball und der Lillet Spritzer)
  • die Badewanne (!)

Was man noch verbessern könnte:

  • mehr oder größere Polster im Bett
  • bessere Rollos, die das Licht am Morgen draußen halten





WART IHR AUCH SCHON EINMAL IM HOTEL WIESLER? WIE GEFÄLLT ES EUCH? 

xx Mimi




Habt ihr schon meinen letzten Beitrag gelesen? Nicht? Dann mal HIER entlang ...



1 Kommentar:

  1. Hallo und vielen Dank für den tollen Artikel zu den Suiten. Ich mag solche Tests sehr gerne, auch wenn sie ja immer subjektiver Natur an einer individuellen Skala sind. Aber diese kleinen Details liebe ich.

    AntwortenLöschen