Wie bearbeite ich meine Instagrambilder? | Tipps für einen weißen, hellen Feed


Zugegeben: Instagram ist meine Lieblingsapp. Täglich hole ich mir neue Inspiration, stehe mit euch im Austausch und ja, auch wenn ich einmal auf die U- Bahn warten muss, schaue ich durch Instagram. Da ich gerne Zeit in schöne (weiße, helle!) Bilder investiere, freue ich mich natürlich sehr, wenn sie auch euch gefallen und ich dazu Fragen bekomme. Und da ich immer wieder Kommentare oder Nachrichten erhalte, wie ich denn meine Bilder bearbeite, gibt es heute diesen Beitrag dazu, in dem ich euch von den Apps und Tipps erzähle, um Instagrambilder zu bearbeiten. 




Instagrambilder bearbeiten | weißer, heller Feed

So wie es bei mir zu Hause aussieht, erscheint auch mein Instagramfeed, nämlich weiß, hell und vor allem weiß. Zugegeben diese Bilder gefallen mir am besten, sind jedoch auch auch nicht so einfach zu fotografieren und zu bearbeiten. Das Licht muss stimmen und gerade das ist im Jänner bekanntlich fast nicht vorhanden und das Fotografieren gestaltet sich als eine reichlich unangenehme Arbeit. Auf meinem Feed könnt ihr viele Foodbilder sehen, denn ja, ich liebe nun einmal Essen. Auch Interiorfotos und Bilder zu meinen Blogposts passend. Immer weniger gibt es Bilder von meinem Outfits und meinem "Daily Make Up" zu sehen. Warum eigentlich? Hin und wieder schummelt sich ein Bild unter, das nicht zum klassischen mimiloves Feed passt, etwa das Meer in Portugal oder gerade eben die freistehende Badewanne im Grazer Hotel Wiesler
Immer wieder erreichen mich übrigens Fragen zu meinem Marmorhintergrund. Nein, ich besitze leider keinen Marmortisch. Schön wär´s! Es ist ein mit Marmorfolie (gibt´s im Baumarkt) überzogener Karton. 


Wie bearbeite ich meine Instagrambilder?

1. Foto machen, auf Licht achten

Das Foto - wenn möglich - vor dem Fenster schießen. Dabei auch auf unangenehme Schatten oder direktes Sonnenlicht verzichten. Das Foto immer mit der Kamera oder mit dem Handy machen, niemals mit der Instagram App. Auch mache ich das Bild gerne sofort im Quadrat.


2. Instagram App | Helligkeit + Hervorhebungen

Ich mag´s ja schön hell und weiß daher folgender Schritt: Die Helligkeit je nach Bild auf 70 - 100% hinaufschrauben. Hervorhebungen auf 50 - 100% stellen. 




3. Instagram App | Kontrast + Wärme

Da der Kontrast durch die hohe Helligkeit schwach wurde, einfach wieder etwas nach oben stellen, aber maximal auf 40, 45%. Falls das Bild noch einen Gelbstich hat, wird die Wärme etwas reduziert.





4. Instagram App | Filter Clarendon

Der Filter Clarendon wird dann im nächsten Schritt auf 5 - maximal 40% eingestellt. 


Nun einen Screenshot machen!




5. Snapseed | Weißabgleich + Pinsel

Die Temperatur auf - 2 bis - 4 einstellen. Dann kommt der wichtigste Schritt: Auf die Funktion Pinsel gehen und die Belichtung auswählen, diese auf +0,7 oder + 1,0 einstellen und dann mit dem Finger über jene Stellen, die heller gehören, fahren. 








Nun nur noch das Bild speichern und zuschneiden!





WIE BEARBEITET IHR EURE BILDER? 

xx Mimi



Habt ihr schon meinen letzten Beitrag gelesen? Nicht? Dann mal HIER entlang ...

Kommentare:

  1. Das sind wirklich tolle Tipps!

    Liebe Grüße,
    Lara
    http://www.likethewayidoit.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ich hoffe ja, sie helfen dir weiter :)

      Alles Liebe, Mimi

      Löschen