Saftiger Karottenkuchen mit Nüssen & Zuckerglasur | REZEPT


Pünktlich zu Ostern habe ich ein neues Rezept für euch! Diesmal habe ich einen leckeren und vor allem saftigen Karottenkuchen gebacken. Am liebsten habe ich übrigens die Zuckerglasur. Wie einfach ihr den Karottenkuchen backen könnt, erzähle ich euch heute!


Saftiger Karottenkuchen mit Nüssen & Zuckerglasur

Meinen ersten Karottenkuchen habe ich noch in der Schule gegessen. Gekauft habe ich ihn mir damals am Schulbuffet. Und ach, war der lecker! Seitdem habe ich aber keinen mehr gegessen oder gar selbst einen gebacken. Apropos backen: Meist mache ich meinen allerliebsten Zitronenkuchen (Rezept kommt bald, Fotos sind schon gemacht!) oder einen simplen "Becherkuchen" mit Sauerrahm. Neue Kuchenrezepte versuche ich allerdings selten. Jetzt vor Ostern hat mich die Lust aber wieder gepackt und ich habe nach den besten Karottenkuchenrezepten gesucht. Wichtig war mir nur eines: saftig muss er sein! Aber auch gegen eine Zuckerglasur habe ich nichts einzuwenden ... Im Anschluss habe ich die besten Rezepte zu einem zusammengelegt und das Ergebnis ist so lecker, wie ich dachte!




Karottenkuchen | REZEPT

Du brauchst für den Karottenkuchen:

  • 350g Karotten
  • 5 Eier
  • 200g Staubzucker
  • 350g gemahlene Hasel- oder Walnüsse
  • 3 TL Zimt
  • 3 TL Backpulver
  • 50ml Pflanzenöl (z.B. Rapsöl)

Du brauchst für die Zuckerglasur:

  • 150g Staubzucker
  • ca. eine halbe Zitrone
  • zerhackte Pistazien


Zu Beginn wird der Backofen auf 170 Grad vorgeheizt, die Backform mit Butter ausfetten und mit Mehl oder Semmelbrösel bestäuben.

Für den Kuchen werden zuerst die Karotten geschält und anschließend gerieben. Ich habe dazu einen Moulinex Zerkleinerer verwendet aber es funktioniert natürlich auch eine Reibe gut.

Nun die Eier trennen. Die Dotter mit dem Staubzucker für ungefähr drei Minuten mit dem Mixer verrühren. Das Eiklar zu einem Schnee aufschlagen. 

Karotten, Nüsse, Backpulver, Zimt und Öl miteinander vermischen. Anschließend die Dotter- Zuckermischung und den Eischnee vorsichtig unterheben.

Den Kuchenteig in die Backform geben und für ungefähr 50 Minuten backen. Am besten mit einem Stäbchen kontrollieren, ob der Kuchen auch gut durch ist.


Für die Zuckerglasur 150g Staubzucker mit dem Saft von ca. einer halben Zitrone verrühren. Ist die Glasur noch nicht flüssig genug, kann noch mehr Saft untergerührt werden. Die Zuckerglasur auf den Karottenkuchen geben und gehackte Pistazien auf die Glasur streuen. 




 



MÖGT IHR KAROTTENKUCHEN?  ICH FREUE MICH, WENN IHR MEIN REZEPT AUSPROBIERT!

 xx Mimi 

 Habt ihr schon meinen letzten Beitrag gelesen? Nicht? Dann mal HIER entlang ...

Kommentare:

  1. Oh, das sieht wirklich unfassbar gut aus! Wenn ich mal Zeit hätte zu backen dann würde ich es sofort probieren - ist jedenfalls notiert! :)

    xx
    Kat

    www.hollerkat.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kat, es freut mich von dir zu hören! Glaub mir, der Kuchen ging wirklich schnell. Also vielleicht findest du mal ein paar Minuten ;)

      Alles Liebe, Mimi

      Löschen